0

Spine Alignment

 

Spine Ausrichtung, Spine Alignment,

 

was heisst das eigentlich? Für Sie als Golfer bzw. was müssen Sie wissen, wenn Sie einen Schläger konfigurieren.

 

Jeder Schaft hat einen Spine (Rückgrat könnte man auch sagen). Von aussen nicht sichtbar, aber dennoch vorhanden. Dieser ist steifer als der Rest des Schaftes in seinem ganzen Umfang. Das ist ein Fakt, der unbestritten sein sollte. Wenn Sie den Schaft in eine Frequenzmaschine einspannen, können Sie das sehen.

 

Theoretisch betrachtet, wenn dieser Spine im Schläger korrekt ausgerichtet ist (6 Uhr), dann sollte der Schaft bessere Eigenschaften haben. Die Schläger untereinander würden auch viel gleichmäßigere Schwungeigenschaften haben. 6 - Uhr - Ausrichtung: Wenn der Schlägerkopf zum Ball ausgerichtet ist, zeigt der Schaft mit seinem Spine zu Ihnen.

 

Wenn Sie einen Schläger, der nicht Spine Aligned ist, in einen Schraubstock einspannen, daran stark ziehen und loslassen, dann bewegt sich dieser in die unmöglichsten Richtungen, ich schätze die Richtungen auf etwa 40 verschiedene. Wenn Sie allerdings einen Spine ausgerichteten Schaft einspannen, dann bewegt sich dieser viel gerader hin und her auf der Schlaglinie.

 

Wir haben keinen wissenschaftlichen Beweis, dass es wirklich hilft. ABER: ich selbst spiele nach meinen Erfahrungen nur noch mit Spine ausgerichteten Schlägern, und die Konsistenz der Schläge bei der Verwendung verschiedener Schläger ist viel besser geworden. Die meisten Top Clubmaker richten die Schäfte im Spine aus. Mir persönlich gibt es auch mehr Selbstvertrauen, meine Markengolfschläger, die nicht ausgerichtet sind (ich sehe das an der Grafik der Schäfte, die alle gleich ausgerichtet sind) stehen inzwischen in der Ecke und.. schade um das viele Geld!

 

Bei einem Schlägerset, bei dem alle Schäfte ausgerichtet sind, sind die Schläger untereinander vom Gefühl her viel gleichmäßiger in der Schwungeigenschaft als andere Schäfte.

 

Nachteile des Spine Alignment:

 

  1. Man braucht Zeit für das Messen und korrekte Einbauen der Schäfte. Dies muss irgendwie gezahlt werden. Wenn Sie einen Schläger bestellen, können Sie dies mitbestellen, im Warenkorb wird der Preis dafür hinzuaddiert.

  2. Wenn wir den Spine ausrichten, werden Sie bemerken, dass die Grafik auf den Schäften (sofern vorhanden..wie bei den meisten Grafitschäften oder bei manchem Stahlschäften) nicht nach dem Kopf ausgerichtet ist. Bei einem Set könnte man sogar denken, wir hätten zuvor einen grossen Schluck Wein getrunken, aber der Spine hat eben mit der Grafik auf dem Schaft nichts zu tun. WICHTIG: Die Grafik wird meistens nicht nach dem Schlägerkopf ausgerichtet sein!

 

Viel Spass beim Konfigurieren Ihrer Schläger!!!